https://mobirise.com/

DataShark.Open

Erweitern Sie den Fundus  an bestehenden Grid-Elementen um Ihre  eigenen Komponenten.

Beim Design Ihres Moduls fällt Ihnen auf, dass eine bestimmte Funktion fehlt? Dann nutzen Sie DataShark.Open, um DataShark um eigens entwickelte Komponenten zu erweitern.


Mit dieser Step-by-step Anleitung sind Sie schon innerhalb weniger Minuten in der Lage, eigene Zusatzkomponenten für DataShark zu entwickeln. Laden Sie sich dazu das DataShark SDK (Software Development Kit) herunter. Hier finden Sie Beispielkomponenten, die Sie direkt einbinden und nach Wunsch anpassen können. Das SDK wird ständig weiterentwickelt und um neue Beispielkomponenten erweitert.


Schritt 1: Microsoft Visual Studio herunterladen


DataShark baut auf dem Microsoft .NET Framework 4.0 auf. Laden Sie sich deshalb zunächst das Microsoft Visual Studio in einer aktuellen Version herunter und installieren Sie die Entwicklungsumgebung.


Schritt 2: Klassenbibliothek erstellen


Erstellen Sie nun ein neues Projekt vom Typ "Klassenbibliothek" in einer Programmiersprache Ihrer Wahl. Sie wissen nicht, welche Programmiersprache Sie verwenden sollen? Wir empfehlen C#, weil DataShark ebenfalls in C# entwickelt wurde.


Schritt 3: Referenz auf DataShark Assembly hinzufügen


Geben Sie unter "Verweise" die DataShark Assembly im Programmverzeichnis an und schon können Sie mit der Programmierung beginnen.


Schritt 4: Erstellen eines zusätzlichen GridElements


Um ein zusätzliches GridElement zu erstellen, erstellen Sie Ableitungen oder Implementierungen von bestehenden Schnittstellen oder Basisklassen. Die eine Basisklasse, von der alle Grid Elemente abgeleitet sind, lautet BaseGridElement.


DataShark unterscheidet folgende Elementtypen:


  • Ergebniselemente: Dies sind Elemente, die ein Ergebnis in Form Feldwerten zurückliefern. Typ: BaseResultElement
  • Eingabeelemente: Dies sind Elemente, die eine Eingabe in Form von Feldelementen oder Grid-Elementen erhalten.
    Typ: IInputElement
  • Tabellenelemente: Dies sind Elemente, die Daten bereitstellen oder entgegennehmen. Typ: BaseTableElement
  • Cache Elemente: Dies sind Elemente, die über einen internen Cache verfügen. Typ: ICacheElement


Bei Eingabeelementen unterscheidet DataShark weiterhin folgende Eingabetypen:


  • Kein definierter Eingabetyp: Wird ein Feldwert des Ergebnis-Elements als ungültig eingestuft, wird das nachfolgende Element nicht aufgerufen.
  • Erforderlich: Der Aufruf dieses Elements durch das vorangegangene Element ist erforderlich. Die Element-Typen CombinerElement und MergeElement sind erforderliche Eingabeelemente.
  • Final: Finale Elemente dürfen entweder mehrere Referenzen mit exakt einem erforderlichen Eingabewert oder eine Referenz mit mehreren Eingabewerten haben.


Schritt 5: Erstellen einer zusätzlichen Ansicht


Erstellen Sie eine neue System.Windows.Forms Klasse, welches die Schnittstelle IBaseGridElementView implementiert.


(!) Achten Sie bei der Namensgebung darauf, dass diese Klasse dem Namen Ihres Grid-Element Typs mit der Endung "View" entspricht.


Beispiel:

Klasse des Grid-Elements: CustomGridElement

Klasse der Ansicht: CustomGridElementView 


Der letzte Schritt 6: Registrierung Ihres Typs


Um Ihren Typ zu registrieren geben Sie den Klassennamen (mit oder ohne Namespace) in der DataShark.Option "DataShark.CustomGridElements" an. Kopieren Sie Ihre *.dll Datei nun in das Verzeichnis %programfiles%\datashark\plugins und starten die Anwendung neu.


Jetzt ist Ihr Typ in der Kontrollelement-Ansicht verfügbar und kann verwendet werden.